EINFACH – REGIONAL – VOR DIE HAUSTÜRE

Tiroler Käsekiste

WERTE GENIESSER

Es gibt immer wieder Fragen zum Thema Lactose. Lactose ist der in der Milch natürlich enthaltene Milchzucker. Dieser Zweifachzucker kann im Dünndarm in dieser Form nicht aufgenommen werden und ist für den Körper daher nicht verwertbar. Wir brauchen daher ein Enzym namens Lactase, um den Milchzucker aufzuspalten. Ist zu wenig von diesem Enzym vorhanden bzw. nimmt man zu viel Milchzucker zu sich, kann dieser nicht aufgespalten werden. Dieser Milchzucker landet dann im Dickdarm, wo er unter Gasbildung vergoren wird, und das kann zu Symptomen wie Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl oder Durchfall führen. Der Lactasegehalt, im Dünndarm ist beim Baby während der Stillzeit am größten und nimmt dann, mit dem Alter, ständig ab. Etwa 15% der europäischen Erwachsenen leiden unter Lactasemangel und können nur sehr wenig Milchzucker verarbeiten. Die Menge an Milchzucker in den verschiedenen Milchprodukten ist sehr unterschiedlich. Pro 100 g sind in Kuhmilch etwa 5 g Lactose, in Butter 0,6g und in allen Käsesorten, die älter als 6 Wochen sind, ist Lactose wenn überhaupt nur mehr in Spuren zu finden. So befindet sich in 1/8 Liter Milch etwa gleich viel Milchzucker wie in etwa 6 kg Käse. Deshalb wirkt sich der Genuss von Käse bei Lactose-Intoleranz bei vielen Menschen nicht negativ aus.

Wir wünschen euch viel Genuss, Rolf & Linda

KISTENINHALTE

KW 32

Alpbachtaler Hornkäse
Alpbachtaler Chilikäse
Alpbachtaler Bärlauchkäse
Alpbachtaler Bergkäse
Alpbachtaler Naturbutter

Alpbachtaler Hornkäse
Alpbachtaler Chilikäse
Alpbachtaler Bärlauchkäse
Alpbachtaler Bergkäse
Alpbachtaler Naturbutter

Alpbachtaler Hornkäse
Alpbachtaler Chilikäse
Alpbachtaler Bärlauchkäse
Alpbachtaler Bergkäse
Alpbachtaler Tilsiter
Alpbachtaler Heublumenkäse
Alpbachtaler Naturbutter

KÄSEKISTE BESTELLEN

Bestellen Sie gleich Ihre Tiroler Käsekiste
EINFACH – REGIONAL – VOR DIE HAUSTÜRE

ZUSATZKISTEN

9 Stück Butter – ca. 2,25 kg
€ 23,- inkl. MwSt.
Jederzeit bestellbar

GENUSSINSPIRATION

Zu jeder Käsekiste gibt es spannende, einfache und köstliche Rezeptideen zu Ihrem Käse dazu. Gesundheit und Genuss reichen sich dabei die Hände. Einen Überblick über die schier unendlichen Möglichkeiten, die Sie mit Ihrer Käsekiste in der Hand halten, finden Sie hier.

REZEPT DER WOCHE

Spinatkäseknödel

2 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 200 g Blattspinat, 150 ml Milch, 350 g Weißbrot bzw. Knödelbrot, 200 g geriebenen Käse nach Wahl, 2 Eier, Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss, 100 g Butter, 100 g Dorfkäse
Zwiebel und Knoblauch fein hacken, alles in etwas Butter anschwitzen. Blattspinat blanchieren, gut abtropfen bzw. auspressen, klein schneiden (ca. 2 x 2 cm). Weiß- bzw. Knödelbrot würfeln, mit lauwarmer Milch mischen und quellen lassen. Dann mit den angeschwitzten Zwiebeln, dem geriebenen Käse, Eiern, Spinat und Gewürzen mischen und zu einem Knödelteig verkneten. Mischung ca. 20 Minuten quellen lassen. Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen. Übrige Butter schmelzen, leicht bräunen. Die Knödel mit der braunen Butter und etwas gehobeltem Käse anrichten.

Scroll to Top